20161022

Different Trains – Different Art



 INPUT: 
Anlässlich des 80. Geburtstags von Steve Reich organisierten Studierende der Hochschule für Musik Franz Liszt ein vier-wöchiges Festivalprogramm, mit dem Namen "Alles Gute zum Geburtstag, Steve Reich!". Wir freuen uns als Partner dieses Festivals  die Abschlussveranstaltung präsentieren zu können.


 OUTPUT: 







 Kompositionen für Streichquartett und Tape von Steve Reich, treffen auf bildnerische Arbeiten von Lucian Patermann.


Genauer gesagt, werden Steve Reichs Stücke 'Different Trains' und 'WTC 9/11' videografische Visualisierungen erfahren. Bei beiden Stücken handelt es sich nicht nur um die Behandlung von Ereignissen epochalem Ausmaßes (dem 2. Weltkrieg und dem 11. September), sondern auch um Arbeiten, die in ähnlichen Verfahrensweisen Tonaufnahmen von Sprache als Quelle kompositorischer Arrangements nutzen.

Lucian Patermann zeichnet hingegen eine Arbeitsweise aus, die zwar nicht musikalische Kompositionen zum Ziel hat, jedoch ebenfalls auf Sprache und deren Transformation basiert. In seinem umfangreichen Projekt 'Variationen einer Sprache der Zeit' hat er eine Vielzahl von Bearbeitungstechniken entwickelt, die zeitspezifische Sprachquellen als Ursprung bildnerischer Kompositionen nutzen. Zwei dieser Techniken hat er nun ausgewählt, um sie auf das durchaus versuchsfreudige Zusammenkommen mit Steve Reichs Musik anzuwenden. 

 VERIFIKATION: 
Mit: Natalia Helbig-Sukilowska (Violine), Eva Schall (Violine), Isabella Raab (Bratsche), Martijn Dendievel (Violoncello) & Christopher Schön (Tontechnik)

Mittwoch, 2. November 2016, 20:00 - 21:30 Uhr

Audimax der Bauhaus-Universität Weimar
99423 Weimar


Alle Fotos: HfM Franz Liszt