20110801

XX. GREIZER THEATERHERBST

iOver stellte bereits zum zweiten Mal die Medienwerkstatt des Greizer Theaterherbstes, der im Jahr 2011 seine 20. Auflage feierte und passend dazu dem Motto: Geschichte wird gemacht, folgte.





Facebook, MeinVZ, Blogspot - kein Problem! Mit Hilfe der Medienwerkstatt hat der Theaterherbst den Sprung ins 3. Jahrtausend geschafft. Die Werkstattteilnehmer setzen sich mit zeitgenössischen/digitalen Medien wie Grafik, Foto und Video auseinander und werden so zu Medienredakteuren des Theaterherbstes. Gemeinsam halten sie das vielseitige Gesicht des Festivals interaktiv fest und machen es weltweit erfahrbar. 
Die Werkstatt dient dabei weder der Dokumentation, noch der Pressearbeit des Festivals. Sie möchte viel mehr dazu einladen sich an Hand der im Festival behandelten Themen auf spielerische und künstlerische Art und Weise mit zeitgenössischen Techniken auseinander zu setzen und so eigene Perspektiven auf das Schaffen beim Theaterherbst zu entwickeln.

Die Medienwerkstatt steht außerdem in der Tradition der Festivalzeitung des Theaterherbstes und würdigt dieser durch ihren bLog und dessen Titel, die GREIZER HERBSTBLÄTTER, dort werden alle Versuche und Produkte der Werkstatt zusammen gehalten und der Öffentlichkeit bereit gestellt.



Phase I - Recherche

  • 1. – 31. August



Phase II - Vorproduktion

  • 1. – 14. September



Phase III - Festivalbegleitung

  • 15. – 24. September
  • Während des Festivals präsentiert die Werkstatt täglich ein aktuelles und ca. 15-Minütiges Theaterherbst-Journal in Videoform. Jeden Tag live ab 21.30 Uhr im zentralen Festival-Café (Carolinenstraße) und darauf folgend hier im Netz.



Leitung: Lucian Patermann (Bauhaus-Universität Weimar)
Assistenz: Martin Werner (Bauhaus-Universität Weimar)
Text und Ton: Andreas Möckel
Video: Frank Martin Dietrich
Musik: Philipp Wartenberg


Freie RedakteurInnen:

  • Kerstin Fleischer
  • Sylvio Nitschke
  • Günter Vogt
  • Luisa Gonzalez
  • Franziska Buder
  • Stephan Marek
  • Fabian Güntler
  • André Gottschalk