20101010

XIX. Greizer Theaterherbst

iOver betrieb die Medienwerkstatt des XIX. Greizer Theaterherbstes. Getreu dem unvollständigen Motto des  Greizer Theaterfestivals – "Vorwärts und..." – verstanden wir uns als ein  Forschungslabor mit offenem Ausgang.

Werkstatttzeitraum 
war von 1. August bis zum 19. September 2010.
Über den gesamten Zeitraum der Werkstatt haben wir einen blog geführt, die Greizer Herbstblätter.

Mit der Unterstützung der Bauhaus Unversität Weimar im Rücken bewegen wir uns auf einem umfangreichen Medienfeld. Begonnen mit der Platzierung des Theaterherbstes in verschiedenen Web 2.0 Formaten versuchen wir die Vorgänge der anderen diesjährigen Werkstätten zu begleiten und in einem eigenen Prozess zu verarbeiten. Unser Anliegen dabei ist es, zusätzlich zu den auf den Bühnen verhandelten Themen einen weiteren Gesprächsraum zu eröffnen. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Auseinandersetzung liegt auf der Verarbeitung unseres Standortes, der Stadt Greiz, mit dem Wunsch die hier geleistete (Theater-)Arbeit über die Grenzen der Stadt hinaus sichtbar zu machen.
Unser finales Format innerhalb des Theaterherbstes'2010 ist ein Videojournal, welches allabendlich zwischen den Werkstattpremieren, Gastpielen und den abschließenden Abendausklängen direkt auf dem Theatervorplatz und im Anschluss im Internet zu sehen sein wird. In diesem Journal werden wir uns besonders der Verschmelzung unserer foto- und videografischen Exkurse mit den textlichen Auseinandersetzungen unseres Vorgängermodells, der Festivalblätter der vorangegangenen Jahre, widmen. Insgesamt sind dafür 8 Ausgaben zzgl. eines 'Best of'-Abends in Planung.

Sehen konnte man uns vom 10. bis zum 18. September 2010 jeweils ab 21.30 Uhr; auf dem blog theaterherbst.blogspot.com, bei vimeo.com, auf flickr.com, auf facebook.com oder direkt beim Greizer Theaterherbst.

Medienwerkstatt des XIX. Greizer Theaterherbst

Das Team:
Die Medienwerkstatt des XIX. Greizer Theaterherbstes war ein Werkstattprojekt, welches unter der Maxime einer Auflösung der Grenzen zwischen Profi und Amateur- Gestaltern, Medienproduzenten und Theatermachern arbeitete. Gleich ob heimlicher Hobbyfotograf oder Werkstattleiter einer anderen Werkstatt des Theaterherbstes, alle waren eingeladen ihr Know-how in den Pool der Medienwerkstatt einzubringen und aus selbigem zu schöpfen.

Geleitet und betreut wird die Medienwerkstatt durch:
Lucian Patermann & Martin Werner

Die 'Freien RedakteurInnen' bzw. Teilnehmer der Werkstatt waren dafür aus Greiz, als auch aus der weiteren Umgebung, zusammengekommen und arbeiteten je nach Lust, Interesse und zeitlicher Kapazität an den verschiedenen Teilbereichen der Werkstatt.

Günter Vogt (Foto- & Videokameramann, Greizspezialist, Aufbauhelfer, Mitproduzent der 'Ausblick'-Reihe)
Simon Müller (Produktionsverantwortlicher der Reihe 'und nun NNU')
Maxie Götze (Foto- & Videokamerafrau, Mitproduzentin der 'Ausblick'-Reihe)
Stefan Schmidt (Foto, Fotokollage)
Franziska Butz (Foto- & Videokamerafrau, Mitproduzentin der 'Ausblick'-Reihe)
Konstantin Beyer (Foto- & Videokameramann)
Sebastian Stolz (Foto, Trenneranimation)
Astrid Kohlmeier (Foto, Trenneranimation)
Thomas Scheffel (Greizspezialist)
Philipp Wartenberg (Musik)